Samstag, 9. Mai 2015

Ein Angriff auf die Unterhaltungsliteratur: Ich will inspiriert werden, neue Gedanken lesen, etwas von der Welt erfahren....

Wo sind all die Bücher hin die mehr bieten als nur Unterhaltung. Bücher, die unsere Herzen bewegen, uns zum Nachdenken bringen, Bücher die unser Leben verändern.
Lest nur Die Tribute von Panem, In deinen Augen, Silbermond, Gegenspiel, Ein Bild von Dir und co. Sie haben alles für einen unterhaltsamen Nachmittag: Sex (natürlich nur soviel, dass es nicht pornographish ist), Gewalt (da sollte man nicht sparen), Humor, Liebe und noch ein paar edle Gefühle. 5 Sterne für den Unterhaltungswert.
Aber, wo sind die Bücher, die auch etwas zu sagen haben???
Bücher, die weltweit gelesen wurden und die Gedanken veränderten.
Ich denke an Zen or the Art of Motorcycling Maintenance (Pristley),
Kitchen (Yoshimoto),
Blau ist die Liebe (Hanif Kureishi),
War and Peace (Tolstoy),
Im Licht - Finsternis (TNP).
Ich könnte die Reihe noch weiterführen.
Alle haben sie eins gemeinsam, sie dienen nicht nur der Unterhaltung. Diese Bücher haben etwas zu sagen.
Und sie wurden gelesen. Zen or the Art of Motorcycling Maintenace war ein Buch von dem Der Verleger überzeugt war, es würde nicht viel Geld einbringen. Es schlug ein wie ein Bombe, obwohl es viele schwierige philosphische Gedankengänge hat. Sophies Welt wurde gelesen, von Erwachsenen.
Unterhaltung ist gut für die Zeit in der S-Bahn, aber wir Leser wollen mehr.
Wir wollen inspiriert werden, zu neuen Gedanken angeregt werden, etwas von der Welt erfahren.
Sind wir so eine oberflächliche Gesellschaft geworden, dass unsere Autoren nicht mehr als Sex, Gewalt, Liebe und humorische Leichtigkeit zustande bringen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen