Freitag, 8. Mai 2015

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins


Katniss und Peeta werden zusammen mit 22 anderen in die Arena geschickt, aber nur einer darf überleben. Ihre Liebe hat keine Chance. Doch die Zuschauer lieben das tragische Liebespaar. Trotz aller Grausamkeit der tödlichen Spiele, finden sich positive Werte wie Ehrgefühl, Gemeinschaft und Liebe.
Es ist ein faszinierender Roman, der die zwei Seiten des Menschen zur Schau stellt: einerseits der Teil des Menschen, der von Gewalt fasziniert ist, andererseits der Teil des Menschen, der sich nach positiven Werten sehnt.
In "Das Jahr der Flut" von Magaret Atwood taucht die Idee von tödlichen Spielen schon auf: Schwerverbrecher werden in die Arena geschickt, um sich gegenseitig zu vernichten.
In die Tribute von Panem werden diese Spiele in den Mittelpunkt gerückt und mit einer herzzerrreißenden Geschichte kombiniert.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen