Freitag, 10. April 2015

Edward und Bella

Ich bezeichne mich zwar als Twilight-Fan, allerdings nur insofern, dass ich nicht einer der üblichen Männer bin, die die Biss-Bücher als unlesbaren Schnulz abtun. Das Buch hat nicht zu Unrecht einen völlig neuen Trend hervorgerufen und Tausende lesen nun ein Vampirbuch nach dem nächsten, egal in welcher Qualität. Ich habe bisher großzügig darauf verzichtet, die Biss Bücher noch einmal zu lesen, aber gestern war Edward und Bella dran. Es ist die innere Schau von Edward zu den Begebenheiten. Mir ist klar, alle jugendlichen Twilight-Fans werden dieses Buch lieben, aber ich möchte nicht alte Bekannte wiedertreffen, sondern Neues erfahren. Also mache ich mich heute mal daran, zu suchen, was der Vampirmarkt noch zu bieten hat.

Weiteres von mir rezenziertes Vampirbuch: Wie erobere ich die Frau meiner Liebe oder was würdest du für deine große Liebe tun?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen